Nutzung

Ein Fahrradbus zum Teilen
Der Fahrradbus ist das ideale Fahrzeug zur gemeinsamen Nutzung in größeren Gemeinschaften wie Wohn- und Lebensgemeinschaften, Vereinen und Initiativen, Unternehmen oder Stadtteilen. Beim Ausleihen kommt man schnell in Kontakt mit anderen Mitmenschen, dadurch wächst die Nachbarschaft zusammen.

Nutzung in der Stadt
Der Fahrradbus ist das ideale Fahrzeug für gemeinsame Fahrten in der Stadt. Tolle Gespräche zwischen Fahrer*in und Beifahrer*in kommen von alleine. Dabei lassen sich Einkäufe bequem zu zweit erledigen und es ist genügend Stauraum vorhanden. Für größere Anschaffungen gibt es den Anhänger Carla Cargo. Freunde und Besuch kann unkompliziert und auf elegante Weise vom Bahnhof abgeholt werden. Gemeinsamen Ausflügen steht nichts im Wege.

Gemeinsames Reisen
Gemeinschaftliches Reisen auf dem Fahrradbus macht Freude und lässt die Gruppe zusammen halten. Denn um flott voran zu kommen, müssen sich prinzipbedingt alle Passagiere aufeinander einstellen und abstimmen. Jede*r für sich geht auch, ist aber langsamer – eine Gruppenerfahrung im wahrsten Sinne des Wortes. Die große Gepäckkapazität, die ergonomische Sitzhaltung und die unbeschränkte Sicht dank offenem Cockpit tragen zur Reisetauglichkeit bei.

Workshops
Der Fahrradbus ist Workshop-tauglich (Modell Marke Eigenbau) und ein lohnendes Projekt für junge Menschen. Hier kann Mensch Selbstwirksamkeitserfahrungen machen und für’s Leben lernen. Es geht dabei um mehr als die Fertigung eines Muskelkraftfahrzeugs. Es geht auch um ein anderes Technikverständnis, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Folgt im Anschluss zum Bau eine Reise, ist die Sache runde.

Symbol für gesellschaftliche Transformation
Der Fahrradbus zieht Aufmerksamkeit auf sich. Die Radkästen bieten Platz für Botschaften. Auch Musik findet auf dem Fahrradbus platz. Er ist an sich ein wunderbares Symbol für eine zukunftsfähige Mobilität und ein konviviales Technikverständnis mit Prosumenten statt entmündigten Konsumopfern.

Shuttlebus
Shuttleverkehr auf Messen und Veranstaltungen machen mit dem Fahrradbus Sinn, denn dadurch, dass jede*r selbst pedaliert, können wesentlich mehr Personen mitfahren, als auf herkömmlichen Fahrrad-Rikschas. Regelrechte „Fahrradbus-Linien“ in grünen, zukunftsweisenden Fahrradmetropolen sind denkbar.